Behanlung des Kindes in der Schwangerschaft

Behandlung des Kindes in der Schwangerschaft

Die tiefe Basis der chinesischem Medizin ist die chinesische Kosmologie. In dieser Betrachtung gibt es den Vor-Himmel  Xiantian 先天 und den Nach-Himmel Houtian (後天 / 后天.

Der Wechsel ist die Geburt, wenn es also darum geht die Entwicklung des Kindes  zu stärken muss man in der Vor-Himmlischen Zeit behandeln. Dazu hat Ruthild Schulz in Zusammenarbeit mit der Zieten Apotheke  eine Schwangerschaftsscheibe entwickelt.

Die „Wanderung durch den Vorhimmel“ ermöglicht eine Orientierung der Fünf Wandelphasen (wu xing) einer Schwangerschaft.

Die Arbeit mit dieser Schwangerschaftsscheibe ermöglicht mir einen Bezug zwischen der Konstitution der Eltern, dem Schwangerschaftsverlauf und der Gesundheit des Neugeborenen herzustellen.

Gleich zu Beginn der Schwangerschaft werden die Termine zur Akupunkturbehandlung festgelegt, um die Entwicklung der 5 Elemente des ungeborenen zu stärken.

 

    Kinderwunsch

    Infertilität ist ein Zustand, der die Lebensqualität vieler Familien ernsthaft beeinträchtigt. Neueste Studien belegen, dass Chinesische Medizin die Empfängnisrate wirksam erhöhen kann.

    Es gibt sehr gute Ansätze komplementärer Behandlungen sowohl bei männlicher als auch weiblicher Infertilität.

    Die meisten in China erfolgreich behandelten Infertilitätsfälle fußen nicht auf Techniken wie In-vitro-Fertilisation, die teuer sind und nur eine moderate Erfolgsrate aufweisen.

    Durch Kombination dieser Techniken mit Akupunktur und chinesischer Arzneimitteltherapie kann Infertilität in den meisten Fällen erfolgreich behandelt werden.

    Ein integrativer Behandlungsansatz kann Nebenwirkungen von Pharmazeutika reduzieren und die Behandlungsdauer verkürzen.

    Erkrankungen im Zusammenhang mit weiblicher Infertilität wurden in China bereits vor 2000 Jahren in der Medizinliteratur erwähnt.

    In Fällen männlicher Infertilität stehen die Ursachen oft im Zusammenhang mit einer niedrigen Spermien Qualität, -Quantität und -Beweglichkeit. Die Chinesische Medizin zeigt in diesen Fällen eine besondere Überlegenheit gegenüber der westlichen Betrachtung dieser Störungen.

    Menopause

    Betrachtet man die Menopause aus dem Blickwinkel der chinesischen Medizin Ist es ein Wechseln in ein neues Element, das Element Wasser. Ein Aspekt im Element Wasser ist Weisheit, man würde die Menopause hier gleichsetzten mit „Weisheit Empfangen“. Schaut man sich Kulturelle Stereotypen an, sieht man sehr große Unterschiede in der Welt. 

    Es gibt Kasten in Indien (Rajput) in denen der Statuts der Frau nach der Menopause steigt. Sie müssen keinen Gesicht Schleier mehr tragen und haben bestimmte Privilegien. Sie berichten über praktisch keine Symptome im Zusammenhang mit der Menopause.

    Die indianischen Frauen Mexikos werden zum Oberhaupt der Familien und Haushalte ihrer verheirateten Söhne, wenn sie die Menopause erreichen, und  durchlaufen diese Zeit ohne das geringste Problem. 

    Dies steht offensichtlich in scharfem Kontrast zu unserer Gesellschaft, in der Jugend und Schönheit verehrt werden (insbesondere in den Medien) und die Weisheit des Alters entweder ignoriert oder verspottet wird, anstatt respektiert zu werden.

    Dies zeigt die Betrachtung unsere westliche Welt auf und reflektiert auch die damit verbundene Emotionen zum Thema Menopause. 

    Ein wichtiger Aspekt der chinesischen Medizin ist auch, die Betrachtung das Symptome und Eigenschaften (Emotionale Dysbalancen) in der Menopause verstärkt werden können. 

    Yin und Yang gerät in verschieden Systemen aus der Balance und es kann zu folgenden Symtomen kommnen.

    • emotionale Labilität • Reizbarkeit
    • Hitzwallungen • Schlafstörungen
    • Lustlosigkeit • Schwindel
    • Vergesslichkeit • Ängste

    Die Akupunktur und die Kräutertherapie  bieten hier sehr gute Ansätze, um die Symptome so wie auch die Emotionale Dysbalance wieder herzustellen.

    Bleiben sie in Verbindung

    Telefon

    0160 154 36 13

    Addresse

    Am hohen Stein 14

    56218 Mülheim-Kärlich

     

    error: Diese Seite wurde geschützt.